Entwicklung von Strategien und Lösungen für Ihre komplexesten und wichtigsten Verhandlungen

>> Wir geben unseren Kunden neue und unkonventionelle Verhandlungsmethoden an die Hand <<

Gemeinsam zum optimalen Verhandlungsergebnis

Spielen Sie Schach? Als Spieler im globalen Vergabe- und Verhandlungsmarkt haben Sie das Bestreben, alle Züge bis zum „Schachmatt“ vorauszuplanen. Aber ist das ausreichend? Wir finden: nein. Deshalb treten wir wie ein Schachcomputer in Verhandlungen ein. Wir durchdenken und analysieren Ihren Verhandlungsprozess und leiten daraus die besten Schritte für Sie ab – und dies vor der ersten Kontaktaufnahme mit den anderen Spielern.

Unsere Arbeitsweise

Am Anfang steht immer unser Kunde. Wenn wir wissen, wo der Schuh drückt, stricken wir eine passgenaue Lösung. Denn wer erfolgreich verhandeln möchte, sollte die Sache systematisch angehen. Wer Ordnung in die vielen Parameter einer Verhandlung bringt, hat einen klaren Blick auf sein Ziel und verliert es nicht aus den Augen, so haarig die konkrete Verhandlung dann auch werden mag.

Manager, Einkaufsleiter und Mitarbeiter stehen heute vor herausfordernden Komplexitäten. Hier möchten/können wir Sie voller Tatendrang unterstützen, indem wir mithilfe der spieltheoretischen Methodik eine passgenaue Strategie und Lösung erarbeiten. Davon können Sie sich in unseren Screenings, während unserer Beratungsleistungen zu Direkt- und Wettbewerbsverhandlungen oder auch in Schulungen und Einzelcoachings überzeugen. Gemeinsam entwickeln wir das passende Verhandlungsdesign und verankern es in Ihrem Unternehmen.

Was wir Ihnen im Detail anbieten

  • Screenings zur Potenzialableitung und optimalen Chancennutzung
  • Spieltheoretische Verhandlungsführung im Einkauf, bei Direkt- und Wettbewerbsverhandlungen
  • Schulungen zu einer Vielzahl von komplexen (u.a. Spieltheorie, Auktionsdesign, Behavioral Economics etc.) sowie basic-ergebnisoptimierenden Verhandlungsstrategien und -mechanismen

Unsere konkreten Leistungen

  • Wir fokussieren uns auf A&B-Warengruppen im direkten und indirekten sowie CAPEX Einkauf im Bereich von Neuprojektvergaben und Serienpreisoptimierungen
  • Wir stellen Vergleichbarkeit von Lieferanten her (Total Value of Ownership-Ansatz)
  • Wir erstellen Verhandlungs- und Vergabedesigns
  • Wir führen Stresstests durch und sichern das Verhandlungs-Commitment
  • Wir leiten oder unterstützen die Kommunikation und das Training der Lieferanten
  • Wir führen den Vergabeprozess durch
  • Wir schulen den Einkauf und Fachbereiche in diversen Verhandlungsaspekten
  • Wir bieten interaktive Schulungen zur Spiel-, Verhandlungs- und Auktionstheorie sowie deren Praxisanwendungen an
  • Wir coachen Einkaufsmitarbeiter in allgemeinen und besonders kritischen Verhandlungssituationen (off und on the job)
  • Wir führen Mentoring Programme bei unseren Kunden ein und stellen so den langfristigen Wissenstransfer sicher (“Black-Belt-System”)

Unsere Methodik

Die Spieltheorie bildet unser methodisches Fundament. Mit ihr können selbst schwierigste Verhandlungen konsequent zum Erfolg geführt werden. Dieses Fundament reichern wir mit modernsten Techniken aus der Auktionstheorie, Psychologie und Verhaltensforschung an. Wir stehen im engen Kontakt zur akademischen Forschung und greifen auf neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zurück, die wir zielgerichtet in unsere Kundenprojekte implementieren. Wir bedienen uns bei unseren Schwestergesellschaften aus einem breiten Pool an Analysetools aus den unterschiedlichsten Disziplinen. Und immer im Rücken - unsere Erfahrung als Pioniere des Einkaufs, Branchenexpertise und die Weitsicht, wohin es geht – frei nach dem Motto: "Imagine what comes next."

Was wir typischerweise verhandeln

Einmal-Investitionen

Wiederkehrende Bedarfe

Durchschnittliches Volumen: 46 Mio. EUR

Zusätzliche Einsparungen*: 11,0 % (5,1 Mio. EUR)

Return on Consulting: 8

Durchschnittliches Volumen: 26 Mio. EUR

Zusätzliche Einsparungen*: 4,3 % (1,1 Mio. EUR)

Return on Consulting: 6

*gegenüber konventioneller Verhandlungsführung

Ihre Vorteile im Überblick

  • Lehnen Sie sich zurück – denn Sie verhandeln, ohne selbst aktiv zu werden. Die Lieferanten verhandeln untereinander und Sie moderieren den Prozess in der Rolle eines Schiedsrichters. Sie geben die detailliert erarbeiteten Spielregeln aus, die wir für Sie entwickelt haben.
  • Die Verlagerung des Verhandlungsdrucks auf die Lieferanten fördert die Entemotionalisierung der Verhandlung – die Einkaufsorganisation wird zum Regelsetzer. Die Lieferantenbasis erkennt die Transparenz und Verbindlichkeit des Ansatzes, sodass diese ihre Verhandlungspuffer rausstreicht.
  • Die Analyse der vorliegenden Wettbewerbsstruktur vor Verhandlungsbeginn garantiert einen objektiven und effektiven Verhandlungsprozess.
  • Die Methodenvielfalt der Spiel- und Auktionstheorie öffnet ein umfassendes Instrumentarium an erfolgsorientierten Hebeln, die nachhaltige Bestergebnisse ermöglichen.

Impressum & Datenschutz – Kerkhoff Negotiations GmbH – +49 211 6218061-0 – Elisabethstr. 5 – 40217 Düsseldorf