Pharmabranche könnte von Verhandlungssystemen profitieren

René Schumann klärt im Magazin Pharma Relations über die Möglichkeiten auf.

Auch wenn die Pharmabranche zurzeit in aller Munde ist, steht sie vor erheblichen Kosteneinsparungen. Einkauf und Vertrieb stehen sich in Verhandlungen konfrontativ gegenüber. René Schumann, Geschäftsführer von Kerkhoff Negotiations, erklärt im Magazin Pharma Relations wie mit spieltheoretischen Ansätzen alle Verhandlungsteilnehmer mit besseren Ergebnissen dastehen. Denn die finanzielle Situation sollte nicht die Qualität der Pharma-Produkte einschränken. Lesen Sie hier das gesamte Interview als PDF.

Kontakt:

René Schumann
Geschäftsführer Kerkhoff Negotiations

E-Mail: r.schumann@remove-this.kerkhoff-negotiations.com


Kerkhoff Negotiations
(KN) ist ein führendes Beratungsunternehmen mit Sitz in Düsseldorf, das darauf spezialisiert ist, für seine Kunden aus ganz Europa komplexe und konfliktträchtige Verhandlungsfälle aller Art, beispielsweise in Einkauf, Vertrieb, M&A-Projekten oder Arbeitnehmerangelegenheiten, mit dem spieltheoretisch fundierten Verhandlungssystem zu lösen. KN unterstützt, berät und schult Unternehmen und Organisationen mit einem  Jahresumsatz von mehr als 250 Millionen Euro. Besonderer Fokus liegt auf den Branchen Automotive, IT & Telekommunikation, Chemie & Pharmazie, Maschinen- & Anlagenbau, Grundstoffindustrien sowie Logistik.

Impressum & Datenschutz – Kerkhoff Negotiations GmbH – +49 211 6218061-0 – Elisabethstr. 5 – 40217 Düsseldorf