test
29.11.2013

Kerkhoff Consulting ausgezeichnet

1. Platz in der Kategorie „Supply Chain Management“. Die großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften drängen nun auch in die Beratungsnischen. Doch manch ein kleiner Spieler kann noch dagegenhalten.

Die großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften drängen nun auch in die Beratungsnischen. Doch manch ein kleiner Spieler kann noch dagegenhalten.

Manchmal schlagen die kleinen Beratungshäuser den Großen ein Schnippchen. Die in Düsseldorf ansässige Beratungsgesellschaft Kerkhoff Consulting erreichte in dem von der Wirtschaftswoche ausgeschriebenen Wettbewerb „Best of Consulting“ den ersten Platz in der Kategorie „Supply Chain Management“. Ausgezeichnet wurde ein Beratungsprojekt für die Conditorei Coppenrath & Wiese GmbH & Co. KG, dem führenden Hersteller von tiefgekühlten Backwaren in Europa.

Bei Coppenrath & Wiese trafen die Berater auf ein typisches Phänomen im gehobenen Mittelstand: „Die Nahtstellen zwischen Vertrieb und Produktion, aber auch zwischen Marketing, Finanzen und Beschaffung mussten verbessert werden“, sagt Bardo Hassemer, Principal bei Kerkhoff Consulting. Weil an dieser Schnittstelle nicht nur Kostenfallen, sondern auch Risiken für die Lieferkette lauern, interessieren sich immer mehr CFOs für die Lieferketten ihres Unternehmens. Weil hier oft an lang gelebte Strukturen Hand angelegt werden muss und der richtige Ansatz wegen der übergreifenden Aufgabe für Interne oft schwer erkennbar ist, werden für diese Aufgabe gern Berater hinzugezogen.

Einer gegen die Big Four

Das haben auch die Großen der Branche erkannt. Kerkhoff Consulting mit dem 55-jährigen Gerd Kerkhoff als Gründer und geschäftsführendem Gesellschafter an der Spitze gehört zu den letzten nennenswerten inhabergeführten Beratungshäusern in der Einkaufsparte. Der Beratungsmarkt für Supply Chain Management ist in jüngster Zeit stark in Bewegung geraten, weil die großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften die Nische besetzt haben. 

Anstatt eigene Beratungseinheiten aufzubauen, haben sich drei der vier Großen bestehende Spieler einverleibt: KPMG kaufte Mitte letzten Jahres das Bonner Beratungshaus BrainNet, EY übernahm Anfang dieses Jahres die Mannheimer Gesellschaft J&M Management Consulting AG. Und ebenfalls im Frühjahr 2013 wurde das deutsche Beratungshaus Management Engineers von Booz & Company gekauft, die ihrerseits gerade von PwC übernommen werden.

Von Marc-Christian Ollrog.

Impressum & Datenschutz – Kerkhoff Negotiations GmbH – +49 211 6218061-0 – Elisabethstr. 5 – 40217 Düsseldorf